Effekt wie im Intro zu Daredevil

#1
Effekt wie im Intro zu Daredevil

Hallo,

kann man mit Cheetah3d den Effekt des folgenden Films realisieren? Wenn ja, wie kann man es angehen?

Gerade der Teil mit dem Wasserturm und Dradevil selbst gegen Ende ist interessant.

https://youtu.be/KFYFh8w4758

Viele Grüße
 
Last edited:

frank beckmann

Well-known member
#2
Flüssigkeitssimulation süß/sauer

Holla - Du bist süß.
Das Intro ist von Elastic die dafür mit einem Film Design Awards nominiert wurden. Mal davon abgesehen, dass da eine Horde am Werk war - kam dort hauptsächlich das 2000€ schwere Realflow zum Einsatz. Sei nicht sauer - aber was erwartest Du jetzt?
Ich würde vielleicht eine Art Wellen-Animation als Film-Textur mit einen Displacement-Modifier verbinden. Das wäre mein spontaner Ansatz.
Was für eine Szene hast Du geplant?

Gruß
Frank

N bisschen was darüber: https://www.fxguide.com/featured/the-daredevil-details/
 
Last edited:
#3
Holla - Du bist süß.
Das Intro ist von Elastic die dafür mit einem Film Design Awards nominiert wurden. Mal davon abgesehen, dass da eine Horde am Werk war - kam dort hauptsächlich das 2000€ schwere Realflow zum Einsatz. Sei nicht sauer - aber was erwartest Du jetzt?
Ich würde vielleicht eine Art Wellen-Animation als Film-Textur mit einen Displacement-Modifier verbinden. Das wäre mein spontaner Ansatz.
Was für eine Szene hast Du geplant?

Gruß
Frank

N bisschen was darüber: https://www.fxguide.com/featured/the-daredevil-details/
Hallo Frank,

na klar bin ich süß. Warum sollte es meine Frau sonst so lange mit mir aushalten. :)

Den Workflow den man im Netz findet, habe ich mir angeschaut. Das Ding ist natürlich der Hammer. Grundsätzlich geht es darum Köpfe und auch Bauwerke auf diese, oder ähnliche Art und Weise sichtbar werden zu lassen.

Viele Grüße
 

frank beckmann

Well-known member
#4
Ich bin jetzt weit entfernt davon Dir Blender zu empfehlen, aber eigentlich dürfte das nicht so schwer sein eine zähflüssige Masse an einem unsichtbarem Objekt herunterlaufen zu lassen. In der Theorie zumindest. :p

Gruß
Frank
 
#6
Ich bin jetzt weit entfernt davon Dir Blender zu empfehlen, aber eigentlich dürfte das nicht so schwer sein eine zähflüssige Masse an einem unsichtbarem Objekt herunterlaufen zu lassen. In der Theorie zumindest. :p

Gruß
Frank
Ja... Blender... du bist nicht der Einzige. Ich habe mich bisher immer dagegen gewehrt. Diese Oberfläche... Aber na ja. Wenn es sein muss. Mit Cheetah keine Chance? Es kommt ja bald ein Update, oder? ;-)
 

frank beckmann

Well-known member
#7
Außer Metaballs aka Iso-Surface-Creator fällt mir nix mehr ein - und das Update bietet nichts in dieser Richtung an. Hast DU Filips Video gesehen?

Gruß
Frank
 

frank beckmann

Well-known member
#11
Ja, das habe ich gesehen. Das Problem wird ja sein, die Flüssigkeit muss ja haften bleiben.
Oder es fließt ständig genug Metazeugs nach - aber so oder so wird das nix.
Ich würde als letzten Ausweg den zuerst genannten mit der Film-Textur und das eigentliche Objekt per Boolean schrittweise sichtbar machen - noch mehr graue Theorie. :p

Gruß
Frank
 

frank beckmann

Well-known member
#15
Da Flüssigkeits-Simulationen ja nicht Bestandteil von Cheetah3d´s Werkzeugkasten sind tippe ich mal auf: Nöh!
Was willste denn wissen? Ich meine das Set-up mit dem Iso-Surface-Creator ist nun wirklich einfach: Holst ihn Dir und fütterst ihn mit allerlei Kugeln zB.

Gruß
Frank
 
#16
Da Flüssigkeits-Simulationen ja nicht Bestandteil von Cheetah3d´s Werkzeugkasten sind tippe ich mal auf: Nöh!
Was willste denn wissen? Ich meine das Set-up mit dem Iso-Surface-Creator ist nun wirklich einfach: Holst ihn Dir und fütterst ihn mit allerlei Kugeln zB.

Gruß
Frank
Eigentlich alles. Konsistenz und "Verlaufverhalten".
 

frank beckmann

Well-known member
#17
Eigentlich alles. Konsistenz und "Verlaufverhalten".
Wie gesagt haben wir keinen Flüssigkeits-Simulator vorliegen und Metaballs haben gerade noch visuell etwas "ähnliches" - aber damit ist nichts wirklich steuerbar im Animationsbereich.
Ich helfe gerne bei der Formulierung fürs englischsprachige Forum - vielleicht kann dort jemand mehr fruchtbares beitragen.

Gruß
Frank
 

Helmut

Well-known member
#18
Ich kann mich dunkel erinnern dass ich sowas vor 3 (?) Jahren etwas mühsam und aufwändig für ein kardiologisches Projekt - Haemodynamik im Kontext unterschiedlicher kongenitaler Fehlbildungen - modelliert habe. Stochere einmal im englischen Forum umher, wahrscheinlich etwas mit den Lemma fluid dynamics oder so ähnlich.
Wenn nicht zu finden, suche ich in meinem chaotischen Archiven. Wenn ich mich recht erinnere, eine pingelige Kombination von Isoballs und Boolean Intersections. Könnte unter V7 aber viel besser gehen.
Bei Bedarf bitte um Rückmeldung, wird aber vor dem Wochenende nichts werden :tongue:
Servus aus Wien
 
Top