Framing

Ca Rei

New member
;) Der Thread-Titel ist natürlich scherzhaft gemeint... und spielt eigentlich auf die Umgebungs-um-gestaltung an welche ja den Rahmen der Beschäftigung am Rechner bildet.

Das Folgende ist weder als Kritik noch als Besserwisserei zu mißverstehen, im Gegenteil es hat sehr viel mit Respekt und Anerkennung zu tun, und hat aber auch sehr viel mit Geschmack zu tun (über den man bekanntlich trefflich streiten kann). Mir ging es hierbei darum a) das UI von Cheetah3D und b) dessen Icons geschmacklich meinem System anzupassen. Ich habe in den vergangenen Wochen viel Zeit damit verbracht, einem von ShapeShifter (für OSX 10.4.11) bekannten Theme - welches mir sehr gefällt über Flavours (OSX 10.7 - 10.9) nahe zu kommen, dieses Theme nachzuempfinden. Entstanden ist eine Flavour namens "Aluhut" und greift den Metal-Schwerpunkt des damals unter Shapeshifter bekannten XMetal-themes auf.

Auch mit der Erkenntnis im Hinterkopf, daß die modernen Dark-Themen sowie deren Counterparts die schmerzhaft grellen Light-Themen meinen in die Jahre gekommenen Augen schwer zusetzen und Ermüdungserscheinungen bis hin zur Augenmirgäne verursachen. Bei mir haben sich graue / silbergraue UI-Themen durchgesetzt, als brauchbarer und besser verträglich erwiesen.

programmicons.jpg


Ich habe also auch die Dateiformat-Icons entsprechend angepaßt und das alte Icon-Theme von Cheetah3D aufgegriffen, hier gefällt mir der Gedanke, daß die Dateien sozusagen Footprints / hinterlassene Laufspuren / Fährten dieser Cheetah sind. Es lag nahe dem Programm ein vom Lion und MountainLion bekanntes Tiericon zu geben, womit sich das Programm-Icon irgendwie nahtlos in die von mir zum Einsatz gebrachten adaptierten Betriebssystem-Icons für Boot- und Setup-Medien einreiht ;)

Dem hauptsächlich graugefärbten System-Theme folgend habe ich auch den About-Screen und den Splash-Screen von Cheetah3D angepaßt.

About und SplashScreen.jpg


Ich weise nocheinmal energisch daraufhin, daß es sich hier nicht um Kritik oder Besserwisserei handelt, ich habe das UI meinen Bedürfnissen (weniger Belastung für die Augen) und meinem Geschmack angepaßt! Im übertragenen Sinne habe ich mir meinen Arbeitsplatz nach meinen Bedürfnissen eingerichtet, oder man kann es auch wie das Tapezieren einer angemieteten Wohnung sehen - eben so das man sich wohl fühlt bzw. besser damit klar kommt.

Momentan ist dieses Setup im Test und sofern es sich als "SFW" (ger. Sicher zur Arbeit) erweist und falls Interesse besteht kann ich gerne die Resourcen hier zur Verfügung stellen? (Ich bin für Hinweise auf eine sichere werbefreie Dateihostingplattform dankbar, mehr mit dem Gedanken im Hinterkopf ausgesuchte Arbeiten von mir aus Cheetah3D hier bereitzustellen).

Hinweis: Wer genau hinschaut, wird eine deutsche Benutzerführung im About-Screen vorfinden, ich habe testhalber die letzte deutsche Übersetzung (German.lproj) aus der Vorgängerversion einkopiert - somit ist auch die Hilfe in Deutsch, was von unschätzbarem Wert ist! Ich habe mir die Unterschiede im Diff (Dateivergleich) zwischen der ausschließlich englischen Version zur deutschen Übersetzung angeschaut und festgestellt das es für mich durchaus machbar wäre die neuen Einträge in die German.lproj einzuarbeiten - aber dazu muß ich wirklich mal in Stimmung dafür sein, ist ne Menge was einzupassen ist. Auch hier sei darauf hingewiesen ich mach das für mich damit ich besser mit dem Programm arbeiten kann - es geht sozusagen um Barrierefreiheit - englisch zu arbeiten bekomme ich zwar hin - aber es gibt halt Barrieren und die möchte ich weg haben - denn sie hemmen den kreativen Prozeß.
 
Last edited:

Ca Rei

New member
Ich erlaube mir den Thread weiterzuführen, da die Arbeiten am UI weiter voranschreiten... nebenbei erwähnt ich folge hier einer Vision

Da ich den Werkzeug-Symbolen eine Überarbeitung zuteil werden lasse, wobei vorraussichtlich Orange die Akzentfarbe werden wird, habe ich den Splashscreen wieder farbiger gestaltet... wiegesagt "Orange"

ui-ueberarbeitung.jpg


die Werkzeug-Symbole sind WIP da ich noch kein Konzept habe wie ich die Akzentfarbe einsetze, und ich noch keinen Ersatz für neueren Flaticons habe (welche ich aus dem Interface raus haben möchte, denn Flatismus ist sowas von gestern und googlefied).

Die Localizable.strings habe ich bereits entsprechend angepaßt, sodaß im Interface keine cryptischen Sachen mehr angezeigt werden, wo ich keine passende Übersetzung gefunden habe sind die Einträge halt noch in Englisch. *shrug*

Um wenigstens einen groben Eindruck zu vermitteln wo hinein ich am Interface von Cheetah3D herumbastele. Hier zwei signifikante Bildschirmfotos vom Finder (Mavericks) - ein Sneakpeak / eine Vorrausschau wo die Reise mit meinem Projekt hingehen soll inklusive. Ob ich das schaffen werde - wer weiß - aber lohnt es nicht es zu versuchen?

finder.jpg


und iTunes (10.6, mit Absicht so eingesetzt, denn es hat etwas was es heutzutage nicht mehr gibt -> den Coverview!).

CD-Cover-02.jpg
CD-Cover-03.jpg
CD-Cover-01.jpg


das entsprechende Programm und eigens (von mir) dafür hergestellte CD-Cover bzw. CD-Darstellungen vorrausgesetzt, kann das auf dem Schreibtisch sehr elegant aussehen! Als Visuals Plugin habe ich den noch immer einzigartigen Magnetosphere gewählt, welcher mich noch immer inspiriert.
 
Last edited:

Ca Rei

New member
Erneutes Update (überarbeitet am 25. Juli 2021) - die Werkzeugleiste ist weitestgehend überarbeitet - die Dynamics-Symbole (welche mich erst auf die Idee gebracht haben die Werkzeug-Symbole generell zu überarbeiten) haben als erster Test Orange als Akzent- bzw. Marker-Farbe erhalten, woraufhin ich mich entschieden habe diese Idee auf alle Symbole zu übertragen die eine Marker-Farbe benötigen.

menu-01.jpg

menu-02.jpg

menu-03.jpg



select-01.jpg
select-02.jpg
select-03.jpg
select-07.jpg
select-04.jpg
select-06.jpg
select-05.jpg



Auffällig ist wie geradezu störend die "neuen" flachen Symbole von "Loft" und "Triangulate" hier wirken, ich schau mal ob ich die im alten Schema nachstellen kann.

Edit: Es geht Schritt für Schritt voran, langsam aber beständig, während sich einige Symbole automatisiert anpassen lassen, bedürfen einige "komplizierte" Symbole der händischen Überarbeitung / Aussteuerung - die Partikel-Emitter-Symbole sind so ein Beispiel.
 
Last edited:

Ca Rei

New member
Modifizierer.png
Nur ein kurzes Update,

da ich systemisch / zeitgeist-bedingt aktuell wenig Zeit und noch viel weniger Nerven, Geduld und Konzentration habe um am UI weiter herumzubasteln.

Die Modifizierer-Icons wurden nochmal überarbeitet damit die Markerfarbe (orange) mehr Sinn ergibt. Aus dieser Veränderung ergibt sich eine notwendige Anpassung der Erzeuger-Icons (Boolean, Lathe, Loft, Symmetrie usw.) an die ich mich demnächst setzen werde.

Wie im Bild zu sehen, habe ich hier beim Triangulate-Icon eine erste Umwandlung eines 2D-Icons zu einem 3D-Icon angewendet. Ich möchte dieses Prinzip dann auch auf z.B. Lathe und andere Icons anwenden, die mir nur im originalen "Flatism"-Scheme in gebrochenen Farben vorliegen.

Die Tag-Icons wurden ebenso überarbeitet, wie das Baking- und Zeitleisten-Icon, das meint auch das ergibt mehr ein ganzes Bild, obwohl da noch viel Arbeit auf mich wartet.

Auf die Frage, die hier im Raum schweben mag "Warum ich mich nun ausgerechnet damit beschäftige und nicht mit dem Generieren neuer Renders von meinem Projekt?" Will ich wiefolgt antworten. Ich habe eine ganze Menge Ideen, Konzepte und eine große Sammlung von Stofftexturen welche ich gerne in Kleidung bzw. Stoffbezügen umgesetzt sehen möchte. Ich habe einige Testrender erstellt, die mir zumindest einen Weg aufzeigen. Es ist schon jetzt absehbar, daß ich Jahre in Cheetah3D bzw. am Bildschirm zu bringen werde. Woraus sich die UI-Überarbeitung ergibt. Ich bin kein Fan des aktuell dominierenden Flatism der vom Google-Material-Theme her rührt, das stößt mir jedes Mal sauer auf ebenso wie der unterschwellige Pessimismus der Farbgebung der Flatism-Icons. Das sind hemmende Einflüsse die ich nicht in meinem Projekt haben möchte. Ich möchte mich im UI wohl fühlen, frei, uneingeschränkt und etwas Optimismus kann auch nicht schaden...

Nebenbei bemerkt, die etwas frischer wirkende Markerfarbe Orange ist auf Imagine für AmigaOS ( der teuerste Arexx-Port der Welt :LOL: ) zurückzuführen und soll an den vorherrschenden Optimismus Mitte der 90er erinnern, wo wir unsere Amigas mit teils tagelangem Rendern gestresst haben aber dennoch voller Ideen waren. Der Clou ist ich habe noch einige Imagine-Projekte der damaligen in die heutige Zeit herüberretten können. Geheimtip - WinUAE4.0.1(64bit) läuft bei mir unter Wine64-Stable (version 5.0) im OSX-Mavericks rocksolid 💡

Also gehabt euch wohl, gebt auf euch acht und habt Freude am Erschaffen 🙏
 
Last edited:
Top