Löcher stanzen

#1
Hallo, ich will in meiner Werkstatt Hundebar´s produzieren und vorab einige Entwürfe visualisieren. Es ist alles eher weniger komplex, aber ich will, wie im Beispiel gezeigt nicht ein Loch für die Näpfe sägen sondern zwei (logisch, Futter/Wasser). Das erste bekomme ich ja mit Boole hin, aber das zweite???
Wer kann mir hier helfen?
LG Robby
 

Attachments

frank beckmann

Well-known member
#3
Und wo wären wir wenn es nicht gleich ein paar weitere Möglichkeiten gäbe; zB mit Splines:
1 Rechteck und 2 Kreise via "Merge" zu einem Compound Path vereinigen und in einen Extrude-Creator werfen:
HundebarVia SplineExtrude.gif


Gruß
Frank
 
#6
ich arbeite zu wenig mit dem Programm,- aber nun klappts endlich. Dann noch eine Frage: Ich möchte die Hundebars in verschiedenen Hölzern anbieten. Unter Material gibt es hier ja nur 4 Möglichkeiten. Bekomme ich irgendwoher noch mehr Auswahl?
 

frank beckmann

Well-known member
#10
Gerne.
Wird das Produkt per CNC umgesetzt oder händisch per Kopier-Oberfräse/Stichsäge (fragt ein Holzwurm)?
Ist die große Rückenplatte als Wandschutz gedacht?

Gruß
Frank
 
Last edited:
#11
moin Frank,
Ja, die Rückwand hat drei Gründe. Zum einen als Wandschutz, zum anderen als konstruktives Element für den Schrank und zum dritten als das Einlassen eines Tragegriffs. Das ganze produziere ich in meiner Werkstatt händisch, wie du schreibst mit den vorhandenen Schreinerwerkzeugen.
Ich hab mal die finale Version angehängt. Gruß Robby
 

Attachments

frank beckmann

Well-known member
#13
Du könntest mal ne HDRI als Beleuchtung nehmen - Kulisse kann ja bleiben - damit es nicht so "synthetisch" aussieht.
Kann Gaya schon lesen? :giggle:
Was nimmst Du für Holz/Werkstoff und was für ein Finish hast Du geplant?
Ich glaube ich würde alles an die Rückwand "montieren" und auf die überstehenden Kanten rechts+links verzichten und überhaupt alle Kanten deutlich abrunden - was im 3d-Modell vielleicht zu viel Arbeit macht.

Gruß
Frank
 
#14
Grins, ne Gaya kann noch nicht lesen,- aber dafür umso mehr rennen, ist ein Galgo.
Also Material wird Leimholz in verschiedenen Holzarten. Ich werde wahrscheinlich beim Prototypen ein Foto auf´s Holz transferieren, oder per Brandmalerei ein Portrait einbrennen. Muss mal gucken wie groß der Geldbeutel für das fertige Produkt schreit.
Finish wird ein speichelechter transparenter Acryllack. Klar, die Kanten werden alle eine Phase bekommen.
Es wird ja eher ein Möbelstück für Herrchen oder Frauchen,- dem Hund it´s ja völlig egal, woraus er sein HappyHappy frisst:rolleyes:
Also mit dem Einsatz von HDRI muss ich wohl noch üben. Ich habe die mal zugeschaltet, hat aber am Renderergebnis nicht geändert?
What do i wrong?
Gruß Robert
 

frank beckmann

Well-known member
#15
Guck Dir mal unter Hilfe Cheetah3d Samples->Rendering->Pig-jas an und kopiere das HDRI-Licht/Radiosity bzw diese Kamera-tags in Deine Szene schalte aber alle anderen Lichtquellen auf "stumm" und rendere noch mal.

Gruß
Frank
 
#17
Moin Robert.
Ich interessiere mich sehr für 3D-Druck, aber weniger für diesen Plastik-Output sondern eher für Harz, Metal oder Wachsdrucker als Vorstufe für Edelmetallguss und so. Ich habe aber selbst noch nichts drucken lassen. Als ich neulich im Baumarkt war habe ich dort einen Infostand für einen 3d-Druck-Service vorgefunden mit Arbeitsbeispielen in verschiedenen Materialien u.a. auch mit Metall: Titan im Direct Metal Laser Sintering Verfahren/ Edelstahl im indirekten Metalldruck/Gold im Wachsausschmelzverfahren - das ist krass. Zu den Kosten halten sie sich etwas bedeckt d.h. man muss erstmal einen Account bei "3yourmind" anlegen bevor es überhaupt losgehen kann.

Gruß
Frank
 
Last edited:
#18
wow, das liest sich ja gut. Da haste ja noch richtig was vor. Meine Auftragslage lässt eine solche Investition leider nicht zu (bin ja auch fast-Rentner).
Ich komme ja ursprünglich aus der Kommunikationsdesigner-Schiene. Siehst du denn mit dem Edelmetallguss für dich eine Zukunft?
 
Top